Über Uns

Günther Heusler, Helmut Ulrich, Jochen Böhm, Bernd Eberhard
VLnR: Günther Heusler, Helmut Ulrich, Jochen Böhm, Bernd Eberhard
Foto C. Schuß: Kernteam zum Wahlkampf 2015
Foto R. Frotscher: Spaß machts
Foto BE: Frühere Bahnstation Wenzenbach

Warum Wir …

  • Weil wir uns immer wieder aktiv für die Belange von Bürgern in Wenzenbach engagieren; deshalb früher auch persönliche Nachteile in Kauf nehmen mussten
  • Weil wir Friday for Future Wert schätzen und inhaltlich zu 100% unterstützen
  • Weil Tiny Houses im Landkreis Regensburg von uns jederzeit gerne unterstützt werden
  • Weil wir auf 11 Jahre erfolgreiche Tätigkeiten in der Gemeindepolitik zurückblicken. Mit eigenen Initiativen, Gestaltungswillen und auch Durchsetzungsvermögen
  • Weil wir vollständig unabhängig von politischen Parteien und deren Versuchen zur lokalen Einflussnahme sind
  • Weil wir mit Ihnen gemeinsam unsere lebenswerte Gemeinde voranbringen und neuen Entwicklungen gegenüber grundsätzlich aufgeschlossen sind
  • Weil wir Ihnen, unseren Wählern zuhören, nachfragen, verstehen lernen und erst dann aktiv werden
  • Weil wir dafür sorgen, dass Nötiges und Unnötiges bei Entscheidungen unterschieden wird, sparsam mit Steuermitteln umgegangen wird
  • Weil wir technische und wirtschaftliche Kompetenzen miteinander verbinden und Sachfragen in der Gemeinde zu neuen, machbaren Lösungen führen
  • Weil wir wollen, dass Sie sich in Wenzenbach wohl fühlen, frei von unnötigen Zwängen oder Gängeleien sind und im Falle eines Falles einen unabhängigen Rat erhalten
  • Weil wir weiterhin proaktiv für die Bürger in Wenzenbach tätig sind und mit sogenannten Leistungsversprechen erst dann “Ruhe geben”,
    wenn die jeweilige Sachfrage in einer vernünftigen, trag- und konsensfähigen Lösung mündet
  • Weil wir manches Mal auch “wadelbeißerisch” sind. Wie sagte ein früherer Bürgermeister einmal: “Hund sans scho die BUERGER”
  • Weil wir dem Aussehen nach möglicherweise alt wirken mögen, im Inneren jedoch jung und hellwach sind
  • Weil wir am Ende der sog. Thanhof-Affäre* der Jahre 2004 – 2007 die Wählervereinigung DIE BUERGER e.V. aus Mitgliedern der Bürgerinitiative BI Thanhof gründeten
  • Weil diese sehr erfolgreich aus sachlichen Gründen den Bau einer Verbrennungsanlage verhinderte und dadurch den lebenswerten Charakter
    unserer Gemeinde in unmittelbarer Nähe zu Regensburg sicherte
  • Weil damals insgesamt 9 Prozesse gewonnen werden konnten – mit Hilfe unserer Anwälte, gestützt auf  juristischen und technischen Sachverstand unserer Mitglieder Siehe auch Link MZ Artikel 
  • Weil wir bei der ersten Kommunalwahl, für die wir wegen Ihrer breiten Unterstützung eine Zulassung unserer Wählervereinigung erreichten, auf Anhieb mit 20% der Stimmen 4 Sitze im neuen Gemeinderat erhielten
    Bestimmt erinnern auch Sie sich an unser Motto: “Frischer Wind **”

*Am Thanhof sollte gemäß Beschluss des damaligen Gemeinderates in Wenzenbach eine Verbrennungsanlage errichtet werden. Diese Anlage war vorgesehen zur Verbrennung von Materialien der höchsten Schadstoffklasse (z.B. lackiertes Holz, Eisenbahnschwellen, Klärschlamm, Munitionskisten, etc.). Der Abgasausstoß sollte 145 000 m pro Stunde betragen, rund um die Uhr. Man kann sich leicht vorstellen, was das an Belastung für die umliegenden Wohngebiete bedeutet hätte.
Zitat aus einem späteren Leserbrief an die hiesige Zeitung: “Die Buerger haben das Baugebiet am Roither Berg erst möglich gemacht!”

** Wie aktuell dieses Motto heute ist, können Sie nachlesen, sh. Haushaltsrede im Gemeinderat, Februar 2019, CSU-Fraktionsvorsitzender.
Dürfen wir heute verbal den Ball nochmals weitergeben zum Thema “Frischer Wind, Windmühlen anstatt Mauern bauen”? Angesichts der in Bayern von der CSU etablierten 10H-Regelung für Windmühlen möchten wir mit
ökologisch-modernem BUERGER e.V. Wording sagen: ” Wenn frischer Wind weht, schließt mancher sein Fenster, andere setzen Segel “

Unsere Expertisen

Vertrauen

Unabhängigkeit

(von Bürgern für Bürger)

Qualität

Nachhaltigkeit